5. November 2010

Oktober 18th, 2010


Netto EC-Karte mit Punkte

November 3rd, 2009

Netto EC-Karte mit Punkte

Bei dieser Werbung – die akutell in den Netto-Marken-Discount-Märkten hängt – fragt man sich doch, welcher Kundenkreis hier angesprochen werden soll…

Also ich will auf jeden Fall „Mit Punkte“!

Eine Anfrage an Netto, welches Rechtschreibgenie hier am Werke war habe ich bereits gestellt.. ich bin gespannt auf die Antwort.

LG BD 390 – Firmware downloaden und mehr!

November 3rd, 2009

Unter

http://www.matthias-kaul.de/main/hilfe/LGbd390firmware.html

kannst Du Dich ab jetzt über den neuen Blu-Ray-Player von LG (LG BD 390) umfassend informieren.

Außerdem findest Du auf dieser Seite:

  • die neueste Firmware für den Player downloaden
  • auch die Vorgängerversionen können bequem heruntergeladen werden
  • die Bedienungsanleitung/Produktübersichten
  • den Player Code-Free schalten
  • welche Router vertragen sich mit dem Player? (W-LAN)
  • Burosch Test-DVD und Testbilder zur optimalen Einrichtung des Fernsehers

Viel Spass!!

Ich habe es gewusst… (präsentiert von Herrn Schlau-Schlau)

Oktober 29th, 2009

 cimg4380_800×600.JPG

Irgendwie habe ich immer gewusst, dass die Travel Pussy nicht für Kinder geeignet ist…

Travel Pussy

Wichtiges Schwedisches Hinweisschild (Der Text in der Mitte soll „Deutsch“ sein. Bitte klicken zum Vergrößern)

Schwedisches Schild

Folgt mir

www.wissen.matthias-kaul.de

März 4th, 2008

Bei www.matthias-kaul.de gibt es jetzt eine neue Subdomain. Unter www.wissen.matthias-kaul.de erfahrt ihr von Zeit zu Zeit interessantes über „Dies und Das“ 😉 Ich dürft gespannt sein!

 img_right_wissen1.jpg

Besuche auch die Websites radio.matthias-kaul.de und php.matthias-kaul.de

Non-Stop-Party „all Night long“ 2007

Januar 19th, 2008

Matthias Kaul und Jane
Jane und Tarzan im „Coffedia“, Karl-Marx-Allee 75, 10243 Berlin, Silvester 2007

Matthias Kaul

Matthias Kaul (Tarzan) und Jane Silvester 2007
…und wieder Jane und Tarzan im „Coffedia“… 😉

Non Stop Party mit Matthias Kaul und Karsten Döhring
Na wenn das nicht „Non-Stop-Party“ ist…. was dann??

radio4you.at

November 13th, 2007

hört mehr radio4you.at

 

Und wieder eine Tradition weniger…

April 2nd, 2007

tagesschau.jpg

Link zur Website: http://www.tagesschau.de/aktuell/meldungen/0,1185,OID6559372,00.html 

Mit der heutigen Hauptausgabe der Tagesschau ist eine Tradition zu Ende gegangen: Erstmals seit 53 Jahren wurde die Titelmelodie der Hauptausgabe nicht mehr live von einem Orchester gespielt, sondern kam aus der Konserve. Lediglich der berühmte Gong wird weiterhin vom jeweiligen Chef von Dienst geschlagen. Chefredakteur Dr. Kai Gniffke sieht die Entscheidung mit einem lachenden und einem weinenden Auge: „Im Zuge der kompletten Digitalisierung von ARD-aktuell war es die letzte logische Konsequenz.“ Den Brauch aufzugeben sei zwar schade, letztlich war er aber auch nicht mehr zeitgemäß. Zudem würde die Maßnahme zu Kosteneinsparung im hohen sechsstelligen Bereich führen und somit dem Gebührenzahler zu Gute kommen.

Erste Tests waren erfolgreich

Testweise wurden bereits in den letzten Monaten bei der 17-Uhr-Ausgabe und den Tagesthemen vereinzelt die Konserve eingesetzt. „Wir haben in diesen Fällen nur wenige Beschwerden erhalten – deutlich weniger als bei missglückten Live-Versionen, wenn zum Beispiel mal ein Einsatz verpasst wurde oder die Bläser unsauber klangen“, so Gniffke. Das habe ARD-aktuell in der Entscheidung bestärkt, sich von der liebgewonnenen Tradition zu trennen. Die Nacht- und Kurzausgaben der Tagesschau erhielten ihre Fanfare ohnehin schon immer vom Band.

Von der Hammond-Orgel zum Sinfonieorchester

Das war früher ganz anders: Bei den ersten Ausgaben Anfang der Fünfziger Jahre musste der erste Tagesschau-Off-Sprecher Cay Dietrich Voss noch selber in die Tasten der Hammond-Orgel greifen. Einige Jahre später übernahm ein kleine Gruppe von NWDR-Musikern diese Aufgabe. Jeder von ihnen erhielt übrigens pro Einsatz 12,37 DM und eine U-Bahn-Karte. Seit der Neugestaltung der Tagesschau im Jahr 1970 spielte das NDR-Sinfonieorchester dann jeden Tag die bekannte Fanfare im legendären Rolf-Liebermann-Studio an der Rothenbaumchaussee in Hamburg.

Aus ganz Deutschland nach Hamburg

Um dem paritätischen Prinzip der ARD genüge zu tun, wurde 1973 eine neue Regelung eingeführt: Nunmehr waren die Orchester der einzelnen Landesrundfunkanstalten im Wochenwechsel für die Tagesschau zuständig. Manche Musikliebhaber machten sogar einen Wettbewerb daraus, das jeweilige Orchester zu erkennen. Durch die technische Vernetzung der ARD war es schon damals möglich, dass die Klangkörper in der eigenen Anstalt spielen konnten und nicht eigens nach Hamburg reisen mussten. Trotzdem war die exakte Synchronisation von Uhr und Orchester eine organisatorische Meisterleistung.

Große Abschiedstournee geplant

Auch wenn einige Orchestermitglieder dem „Pflichttermin“ kritisch gegenüber standen, überwiegt bei den Klangkörpern doch das Bedauern über die neue Regelung. Auf der anderen Seite ermöglicht der Wegfall den Musikern eine flexiblere Planung und die Wahrnehmung anderer Aufgaben. So wird eine Auswahl aus allen Rundfunkorchestern im Sommer unter dem Motto „Tagesschau All-Stars“ auf eine bundesweite Abschiedstournee gehen und, neben der Tagesschau-Fanfare, noch andere beliebte ARD-Melodien spielen. Dazu lesen Tagesschau-Stars die beliebtesten Versprecher. Die besten Versionen der Tagesschau-Melodie werden zudem auf CD erhältlich sein. Diese sowie Tourplan und Karten gibt es hier.

Farscape Staffel 4 in deutscher Sprache

März 24th, 2007

Farscape

Schon seit dem 14. März 2007 läuft auf meiner Website die Aktion „die vierte Staffel von Farscape in deutscher Sprache“.   Es geht um folgendes: Farscape ist eine Science Fiction-Serie, die in Australien und den USA von Brian Henson produziert und von 1999 bis 2003 vom US-amerikanischen Sender Sci-Fi ausgestrahlt wurde. In Deutschland sendete SAT.1 ab Oktober 2000 die ersten beiden Staffeln und wiederholte sie unregelmäßig.  


Eigentlich war Farscape für fünf Staffeln ausgelegt, wurde aber am 6. September 2002 überraschend abgesetzt, um finanzielle Mittel für die Serie Stargate SG1 zu schaffen. Die Serie endete mit einem Cliffhanger. Daraufhin setzten sich Fans auf der ganzen Welt für die Wiederaufnahme ein. Dieser Aufwand wurde belohnt, als im Dezember 2003 die Miniserie „The Peacekeeper Wars“ aus unabhängigen finanziellen Quellen gedreht wurde. Am 17. und 18. Oktober 2004 wurde die Miniserie als Zweiteiler ausgestrahlt und bescherte dem Sender die besten Quoten, die er je hatte. In der Miniserie aus vier Folgen versuchte man die Handlung einer kompletten Staffel zu erfassen, was zu einem vergleichsweise sehr gedrängten Handlungsverlauf führte aber die Geschichte zu einem schlüssigen Ende brachte. In Deutschland sind die ersten 3 Staffeln sowie die Miniserie „Peacekeeper Wars“ auf DVD erschienen. Nur die ersten beiden Staffel liefen im Free-TV. Die dritte und vierte Staffel nur im Pay-TV, wobei die vierte Staffel nur im Orignal gesendet wurde, weil diese nie synchronisiert wurde. KOCH MEDIA übernahm die DVD-Veröffentlichung der ersten drei Staffel von Farscape.

 Die Veröffentlichung der vierten Staffel ist nicht vorgesehen, da KOCH MEDIA die Synchronisation zu teuer ist und sich die Kosten nicht mit den Einnahmen aus dem DVD-Verkauf erzielen lassen würden. Somit bleibt nur der Weg – wenn man eine Veröffentlichung in deutscher Sprache möchte – sich an einen deutschsprachigen Fernsehsender zu wenden und zu bitten, dass auch die vierte Staffel dieser Sci-Fi Serie endlich ausgestrahlt werden soll. Unbestätigten Meldungen zu folge kostet die Synchronisation einer Folge „Farscape“ ca. 15.000 Euro. Wenn sich ausreichend Zuschauer bei den verantwortlichen Sendern melden, dann könnte dieses Vorhaben allein von der allseits geliebten Fernsehwerbung finanziert werden.  Da Kabel 1 bereits „Peacekeeper Wars“ synchronisieren ließ und diese Miniserie anschließend ausstrahlte, ist es nur eine Frage wie viele Zuschauer sich an den privaten Fernsehsender wenden und eine Ausstrahlung und Synchronisation der vierten Staffel fordern.  Es ist nur ein kleiner Hoffnungsschimmer FARSCAPE endlich komplett nach Deutschland zu bringen, aber einen Versuch ist es wert! Alles auf meiner Website unter: 

http://www.farscape.matthias-kaul.de

Diverse Zeitschriften beteiligen sich bereits an dieser Aktion.    

Berlin bei Nacht…

März 24th, 2007

So schön kann Berlin in der Nacht sein…

Brandenburger Tor